1. Startseite
  2. News & Features
  3. News
  4. Model-Show in der Kritik
News
02.02.2006
Artikel versenden

Next Topmodel

Da waren's nur noch zehn

Heidi Klum (Bild: Katjes)
Das Model-Quoten-Karussell dreht sich weiter - diesmal hat es Andrea und Anne erwischt. Es werden immer weniger Kanidatinnen, die Kritik dagegen nimmt zu!
"Es muss immer jemand gehen", sagte Heidi Klum. Natürlich seien Anne und Andrea "wunderhübsche Mädchen", aber das "gewisse Etwas" habe dann doch gefehlt, fügte sie hinzu. Zeitgleich fährt die "Bild"-Zeitung eine Kampagne gegen die Show. Da gibt es Mädchen, Mütter und Models, die "auspacken". Der Quote schadet das keineswegs...

Die 12 Models in New York (Bild: ProSieben, Oliver S)

Großes Shooting im Big Apple
Die 12 Nachwuchsmodels hatten einen harten Tag in New York. Laufsteg-Training, Wäsche-Shooting, ein Besuch bei der "Victoria's Secret Show" und schließlich die Entscheidung der Jury. Dennoch scheint das Ganze auch ein großes Abenteuer zu sein. "Es war ein wahnsinniges Gefühl, als wir in New York ankamen", schwärmt beispielsweise Janina. Die Mädchen dürfen Heidi hinter die Kulissen der "Victoria's Secret Show" begleiten und trafen Gisèle Bündchen, Naomi Campbell und Tyra Banks.

Das große Auspacken
Zuvor gab es beinahe täglich eine neue "Bild"-Schlagzeile. Eine Bulemie-Kranke "packt aus", dann ihre Mutter und jetzt eine Kandidatin aus der "Mager-Model-Show": Celine, übrigens Miss Austria 2002, würde auf keinen Fall mehr mitmachen. "Einmal habe ich heimlich ein bißchen Obst gekauft, weil ich solchen Hunger hatte. Da stürzten sich die anderen Mädchen auf mich und wollten wissen, woher ich das hätte. Aber ich habe es alleine gegessen," sagte sie der Zeitung. Auch Politiker äußern sich: Die Show setze Mädchen mit einem übertriebenen Schlankheitswahn unter Druck, sagte etwa die CDU-Politikerin Julia Klöckner laut "Bild".

Nicole, Next Topmodel Gewinnerin in den USA
Das US-Vorbild
Auch in den USA, wo die Show schon seit Jahren erfolgreich läuft, gab es immer wieder Kritik und Diskussionen. Besonders viel Staub hatte die 19-jährige Cassie Grisham aufgewirbelt. Diese hatte einer Mitkandidatin erzählt, sie leide an Bulimie. Natürlich machte das schnell die Runde und auch Tyra Banks, das US-Pendant zu Heidi Klum, erfuhr davon. Tyra bot Cassie Hilfe an, aber das Nachwuchsmodel lehnte ab und wollte lieber mit der Krankheit leben.

Anne war "zu dünn"
Und natürlich hatte man auch in Deutschland schon im Vorfeld mit Kritik gerechnet. Immer wieder betont Heidi in der Show, die Models sollen nicht dünner, sondern nur "fester" werden - etwa durch Fitness. Bei Anne, die zuletzt rausflog, habe sich sich beim Wäsche-Shooting gezeigt, dass sie "deutlich zu dünn ist und ihr Unwohlsein auch über die Kamera wirkt", hieß es sogar. Ein Schritt in die richtige Richtung?

Specials
Gallery
News Gallery

Stations

Die Gallery Suche bietet dir während deiner Eingabe schon Ergebnisse an. Mit den Pfeilen wechselst du durch die Gallerys.

Suche schließen < Starschnitten >

Fun

ENERGY

Verschicke diesen Artikel an deine Freunde